Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Umwelt Energie 2016

8 05/2016 Durch die umweltfreundliche Stromproduktion in den Wasserkraftwerken kann die Energieerzeugung in thermischen Kraftwerken vermieden werden, was den Ausstoß von CO 2-Emissionen wesentlich senkt. zu verringern. Mit dem Bau und dem Betrieb von Wasserkraftanlagen gehen begleitende Umweltmaßnahmen einher, denn mit dem Erhalt der Konzessionen für die Großwasserkraftwerke durch Alperia sind, erstmals und italienweit einzigartig, wesentliche Umweltmaßnahmen und die dafür notwendigen finanziellen Mittel verbunden. Für die gesamte Konzessionsdauer von 30 Jahren wird Alperia rund 400 Millionen Euro an Umweltgeldern bereitstellen. Diese kommen den Ufer- und Standortgemeinden, in denen sich die Wasserkraftwerke befinden, zugute. Damit werden zahlreiche Maßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung von Umwelt und Landschaft umgesetzt. Auf dem Weg zum KlimaLand Südtirol Alperia baut nicht nur die Stromerzeugung aus erneuerbaren heimischen Energieträgern weiter aus, sondern auch die effiziente und sichere Wärmeversorgung durch Fernwärme. Alperia betreibt sechs Fernheizwerke in Südtirol. Als Brennstoff wird vielfach Biomasse in Form von Hackschnitzeln verwendet. Das sind ungenützte und unbehandelte Holzreste, Alperia auf einen Blick vor allem von Sägewerken oder Bauern aus der Umgebung. Somit werden sowohl die lokale Wirtschaft unterstützt als auch die Anfahrtswege für die Lkws, welche die Hackschnitzel anliefern, kurz gehalten. Die Fernwärme ist damit eine der umweltfreundlichsten Arten für Heizung und Warmwasserbereitung. Jährlich werden so Tausende Tonnen an CO 2-Emissionen vermieden. Das ist ganz im Sinne der Ziele, die sich das Land Südtirol mit der „Klimastrategie 2050“ gesetzt hat. In diesem Konzept ist der Weg Südtirols hin zum „KlimaLand“ aufgezeigt, dafür müssen die CO 2-Emissionen gesenkt und der Energiebedarf aus sauberen, sicheren und nach Möglichkeit lokalen Quellen gedeckt werden. Die grüne Mobilität Alperia trägt nicht nur mit den mehr als 40 Wasserkraftwerken und den sechs Fernheizwerken in Südtirol einen wesentlichen Beitrag dazu, sondern auch durch Maßnahmen im Bereich der nachhaltigen Mobilität. Derzeit betreibt Alperia 30 Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Südtirol, die mit grüner Energie, produziert in den Alperia-Wasserkraftwerken,

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52