Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top Jobs 2017

58 03/2017 bunte meldungen Walter-Fuzzy Kofler: „Elektro-Weltmeister“ Mit einem kleinen Flitzer, dem elektrisch angetrieben Think City schaffte Fuzzy Kofler vor zwei Jahren das Unmögliche. Er gewann 2015 den FIA Alternative Energies Cup. „Ein Südtiroler ist der neue FIA-Weltmeister in der Kategorie der Elektro Autos“, so zu lesen im Auto Motor Magazin. Der kleine Elektro Flitzer Think City wurde in Südtirol vom damaligen Autotest-Chef Sepp Unterholzner in Südtirol vertrieben. Auch nach dem Verkauf von Autotest an eine Deutsche Unternehmensgruppe ist Sepp Unterholzner mit seiner neuen Firma Autotest-Motorsport in der Branche aktiv. Fuzzy Kofler fährt für den Rennstall Autotest-Motorsport und versucht mit einem Tesla Modell S 90D erneut die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Dazu Lorenz Gluderer, Tesla-Repräsentant für Südtirol/Trentino: „Mit dem derzeit wohl besten Elektroauto der Welt und dank der professionellen Unterstützung vom Sepp Unterholzner mit seinem Rennstall, stehen die Chancen auf einen neuen Titelgewinn nicht schlecht!“ Die e-Mobilität hat in den vergangenen zwei Jahren weltweit enorm an Attraktivität gewonnen und Sieger Marlene ® Cup Vor kurzem fand im Haus des Apfels, dem Sitz des Verbands der Südtiroler Obstgenossenschaften VOG, die Preisverleihung für die Skirennserie Marlene ® Cup statt. Auch im diesjährigen Winter gingen Hunderte Nachwuchssportler im Alter zwischen 15 und 20 Jahren an den Start. Im Laufe der Wintermonate stellte der Skinachwuchs auf den bedeutendsten Skipisten Südtirols sein Können im Slalom, Riesenslalom und Super-G unter Beweis. Die Sieger des Wettbewerbs, organisiert vom Südtiroler Landeswintersportverband und zum fünften Mal in Folge gesponsert vom VOG, wurden mit dem symbolträchtigen Marlene ® Pokal ausgezeichnet. „Wir unterstützen diese Rennserie mit großer Freude, denn er bietet vielen jungen Südtiroler Skifahrern die Gelegenheit, in der internationalen Wintersportszene auf sich aufmerksam zu machen“, sagte Georg Kössler, Obmann des Verbandes. Die Partnerschaft mit dem FISI für den Marlene® Cup wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Der Tesla Modell S 90D gesponsort von zahlreichen Südtiroler Firmen mit Walter Fuzzy Kofler (rechts) mit seinem Beifahrer Franco Gaioni (links) die Konkurrenz ist wesentlich härter geworden. Mit der Autotest-Motorsport Logistik und der Einstellung von Sepp Unterholzner „Geht nicht, gibt’s nicht“ ist alles möglich. „Bei einer Elektro Rally sind einige grundlegende Dinge zu beachten. Das Fahrzeug muss rollen, bremsen und stehen bleiben kosten nur Energie. Man muss vorausschauend fahren ...“, soweit Fuzzy Walter Kofler. Und genau das ist seine Stärke; denn bei den zahlreichen Oldtimer Rallyes die er in den vergangenen 20 Jahren gewonnen hat gelten oft ähnliche Voraussetzungen: Material schonend, energiesparend, vorausschauend zu fahren. Feierliche Eröffnung Die Bozner Messe ist um eine Attraktion reicher. Die Forst Brasserie 1857 feierte ihre Eröffnung. Rund 40 Sitzplätze auf 165 Quadratmetern im Inneren und weitere Sitzplätze im überdachten Außenbereich stehen zur Verfügung. Gestaltet wurde dieses besondere Ambiente unter der Leitung von Frau Cellina von Mannstein, aktives Verwaltungsratsmitglied der Brauerei FORST: „Aus der Kombination der Modernität der Messe und der Tradition der Brauerei FORST, war es möglich mit der Brasserie 1857 ein Lokal zu erschaffen, in dem der FORST-Stil zeitgenössisch interpretiert werden konnte. Die Geschichte unsers Hauses findet sich auch im Namen des Lokals: Brasserie heißt übersetzt kleine Braugaststätte. FORST steht immer auch für Qualität und große Gastfreundschaft. Ich freue mich sehr, dass es uns mit der Brasserie 1857 gelungen ist, in der Messe Bozen einen Ort der Inspiration zu schaffen.“

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60