Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top Jobs 2017

56 03/2017 bunte meldungen Handwerk ist mehr Wert Eine neue „Generation Handwerk“ zeigt ihr Gesicht und macht Schluss mit verstaubten Klischees. Frisch und offensiv demonstriert das Handwerk Innovation, Werte und Zukunft. Mit dem Motto „Lust auf Südtiroler Handwerk“ kommen Handwerker zu Wort, berichten Kunden, dass sie auf Qualität und Service stehen, erzählen Schüler und Jugendliche über ihre Ziele. Über 13.400 selbstständige Betriebe sind eine feste Größe. 43.000 Beschäftige sorgen seit Generationen für Umsatzsteigerungen und generieren Wnet will Rollenstereotypen aufbrechen Das Südtiroler Frauennetzwerk „wnet – networking women“ setzt sich seit über zehn Jahren für die berufliche Förderung von Frauen ein. Für 2017 wurde als Jahresthema „Rollenstereotypen ade!“ gewählt. Rollenstereotypen führen dazu, dass Mädchen und junge Frauen das zur Verfügung stehende Spektrum der Berufsmöglichkeiten viel zu wenig nutzen und sich um Erfahrungs- und Entwicklungschancen bringen. Wnet-Frauen und alle Interessierten erwarten heuer spannende „Expertinnentreffen“ zu den Themen „Was hat Mode mit Käse zu tun“ (beim Sommerfest am 8. September) und „Gesundheit am Arbeitsplatz“ (am 12. Oktober). Expertinnen aus dem Netzwerk laden hierbei in ihr Unternehmen ein, und Frauen aus derselben Branche haben die Möglichkeit, ihre Kompetenzen vorzustellen. Jeden ersten Montag im Monat findet ein Stammtisch in Bozen statt, zu dem auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen sind. Wichtigstes Ereignis wird 2017 die Impulstagung „Rollenstereotypen ade!“ am 15. Mai sein. Mit spannenden Kurzreferaten und einer Podiumsdiskussion will das Frauennetzwerk das Bewusstsein stärken, dass alternative Rollenvorbilder für Mädchen/Frauen und Jungen/Männer mehr als notwendig sind, um einen größeren Beitrag besonders von Frauen an der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region zu erreichen. Weitere Informationen unter www.wnet.bz.it soziale Wertschöpfung. 3.470 Lehrverträge stellen das Handwerk auf Nummer 1 in der Ausbildung. Alle zusammen bilden die Generation H, alles zusammen: ein außerordentlicher Mehrwert – Made in Südtirol. Führungswechsel bei den Freien Weinbauern Bei der Vollversammlung wählten die Mitglieder Hannes Baumgartner vom Strasserhof in Neustift zu ihrem neuen Vorsitzenden. Michael Graf Goëss-Enzenberg stellte sich nach sechs Jahren im Präsidentenamt nicht mehr der Wahl. „In den vergangenen Jahren haben wir uns sehr gut entwickelt. Immer mehr Winzer schlossen sich uns an, weil sie den Wert der Vereinigung erkannt haben“, so Goëss-Enzenberg. Die FWS-Mitgliederzahl wuchs von 85 im Jahr 2011 auf aktuell knapp 100 an. „Unterschiedliche Ansichten zu verschiedenen Themen haben intern stets Raum gefunden, während wir nach außen mit einer Stimme auftraten. Diese Einheit war und ist wichtig, um in der Südtiroler Weinwelt ein gewichtiges Wort mitreden zu können“, so der scheidende Präsident. „Goëss-Enzenberg ließ durch seine sachliche und engagierte Arbeit wieder Ruhe in die Vereinigung einkehren“, betonte der neugewählte Präsident Hannes Baumgartner. „Ihm ist es zu verdanken, dass die Mitglieder in den letzten Jahren immer enger zusammengerückt sind.“ Darüber hinaus lobte Baumgartner die erfolgreiche Neupositionierung der Hauptveranstaltung „Vinea Tirolensis“ in Zusammenarbeit mit der Messe Bozen und seine Bemühungen im Bereich Wein und Tourismus: „In den letzten zwei Amtszeiten wurden Initiativen wie das Projekt Weinhöfe erleben und Weinhöfe besuchen angestoßen. In diese Richtung wollen wir weiterarbeiten, weil wir vom Erfolgsgespann Wein und Tourismus überzeugt sind.“

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60