Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top Jobs 2017

Der Weg des Zigeuners „Bei „Gipsyway“ handelt es sich um einen Internet-Second Hand-Kleidermarkt. Modebewusste aus ganz Italien haben die Möglichkeit Kleider, Schuhe, Accessoires usw. online gratis anzubieten“, sagt Tobias Marmsoler (25). Er und Patrik Seebacher (25) kennen sich seit Kindertagen. Um beruflich auf eigenen Beinen stehen zu können, wollten sie ihre Fähigkeiten zu einem Projekt bündeln. Eine Rundum-Recherche ergab: Der Second Hand-Kleidermarkt in nordischen Ländern boomt. In Italien steckt dieser Online-Handel noch in den Kinderschuhen. „Diesen Markt zu erobern ist für uns deutlich mehr, als nur eine Herausforderung“, sagt Patrik Seebacher. Beide, der Uni-Bozen-Student Tobias Marmsoler und Patrik Seebacher (arbeitete bei einem Import-Export-Unternehmen) investierten ab 2014 jede freie Minute in ihr Projekt. Viele Wochenenden waren mit dem Aufbau von „Gipsyway“ verplant. Nach einem Jahr stießen Giovanni Leonardi (25 aus Trient) und Andreas Carina Sprenger (24, Partschins) zum Team. Die Rollen sind jetzt klar verteilt. Der Start- bunte meldungen Tirols beliebteste Arbeitgeber Zum zweiten Mal hat Business Pool Austria die beliebtesten Arbeitgeber Tirols gekürt. Zwei Wochen nach dem Award in Bozen zeichnete Tirols Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf in Innsbruck die beliebtesten Arbeitgeber Nordtirols aus. „Wer weiß, vielleicht schaffen wir irgendwann mal sogar eine Gesamttiroler Auszeichnung“, freut sich darüber Südtirols Landesrätin Martha Stocker. Vergeben wurde der Top Company Award in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol, dem Wirtschaftsmagazin eco.nova und dem APL Institute. In vier verschiedenen Kategorien wurden die beliebtesten Arbeitgeber Tirols gekürt. Und das sind Kategorie „Medium enterprises“: Marina Kremser, Chefredakteurin von eco.nova, Tirols Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Thomas Mark, Präsident von MK Illumination, Markus Renk, Geschäftsführer der Innsbrucker Buchhandlung Wagnerísche und Günther Wurm, Geschäftsführer von Business Pool Austria v.l.: Andreas Carina Sprenger, Patrik Seebacher, Tobias Marmsoler und Giovanni Leonardi. Kategorie„Large enterprises“: Marina Kremser, Chefredakteurin von eco.nova, Tirols Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Andreas Exenberger, Geschäftsführer von Exenberger Elektro-Technik, Wolfgang Vogler, Geschäftsführer von exceet Electronics, Max Kloger, Geschäftsführer Tiroler Rohre und Günther Wurm, Geschäftsführer von Business Pool Austria 03/2017 schuss ist im Jänner 2017 gefallen. „Gipsyway“ ging mit seiner Plattform online. „Wir hatten einen Traumstart, unser erstes Ziel wurde um 50 Prozent übertroffen“, sagt Tobias Marmsoler. Ende März wird es die erste größere Anpassung am Portal geben, welche eine absolute Weltneuheit im Bereich des E-Commerce enthält. Weitere Informationen unter: www.gipsyway.it die Sieger: Das Innsbrucker Unternehmen Tourist Mobile, ein international erfolgreicher Entwickler von Reiseapplikationen, siegte in der Kategorie „Small Enterprises“ (10-20 Mitarbeiter); die Innsbrucker Universitätsbuchhandlung Wagner’sche belegte Rang 1 in der Kategorie „Medium Enterprises“ (20-50 Mitarbeiter); das Unternehmen exceet Electronis aus Ebbs, ein europäischer Spezialist für Qualitätselektronik, holte sich den Sieg in der Kategorie „Large Enterprises“ (ab 50 Mitarbeiter) und das Hotel Outside, ein Familienunternehmen in Matrei in Osttirol, siegte in der Kategorie „Hotel & Tourism“. Kategorie „Hotel & tourism“: Günther Wurm, Geschäftsführer von Business Pool Austria, Marina Kremser, Chefredakteurin von eco.nova, Monika Pirchmoser, Inhaberin vom Restaurant Zeitlos, Daniel Ganzer, Juniorchef vom Hotel Outside, Stefan ÷fner vom Hotel Diana und Tirols Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf 57

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60