Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top Jobs 2016

16 03/2016 Fünf Südtiroler Unternehmen haben am 19. November 2015 bei der Herbstmesse für ihre familienfreundlichen Arbeitsmodelle das Zertifikat „audit familieundberuf“ erhalten. „Ob im Teeverkauf oder im Energiebereich – Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind für Mitarbeiter und Betrieb gleichermaßen gewinnbringend“, sagte Familienlandesrätin Deeg bei der Zertifikatsverleihung. Die fünf Südtiroler Betriebe, die von Landesrätin Deeg mit dem Zertifikat „audit familieundberuf“ ausgezeichnet wurden, sind die Sozialgenossenschaften Xenia aus Bozen, die im Bereich Kinderfürsorge und interkulturelle Mediation tätig sind, die Sozialgenossenschaft CoOpera aus Bruneck, die neben verschiedenen Diensten auch ein Tages café und eine Mensa anbietet, die Firma Pompadour aus Bozen, die Tees vertreibt und die beiden im Energiesektor tätigen Unternehmen SE Hydropower und SELNET aus Bozen. Weitere sieben Betriebe, die bereits das Zertifikat „audit familieundberuf“ erhalten haben, wurden re-auditiert. Es sind dies Apparatebau Gronbach GmbH aus Laag bei Neumarkt, die Kinderwelt Onlus aus Meran, Sarner Holz und Sarner Leimholz aus Sarntal, die Firma Kunstdünger GmbH aus aktuell audit familie und beruf Schlanders, SiMedia GmbH aus Niederdorf, Prominent italiana GmbH aus Bozen und die Unternehmensgruppe Leitner aus Sterzing. Vorteile für Mitarbeiter und Betrieb „Lösungen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind für die Mitarbeiter und den Betrieb gleichermaßen gewinnbringend, und die heute ausgezeichneten Betriebe haben bewiesen, dass dies gelingen kann, sagte Familienlandesrätin Waltraud Deeg bei der Zertifikatsverleihung. Für eine gute Balance zwischen Familie und Arbeit brauche es sowohl gute Betreuungsangebote als auch entgegenkommende Arbeitgeber. „Es sprechen sowohl soziale als auch wirtschaftliche Argumente für familienfreundliche Maßnahmen im Betrieb, und es finden sich durchaus für alle passende Lösungen“, so Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen. Bei der Zertifikatsverleihung hob auch Heiner Oberrauch vom bereits zertifizierten Bozner Unternehmen Oberalp AG die Bedeutung der Familienfreundlichkeit im Betrieb hervor: „Gute Mitarbeiter sind ausschlaggebend für jeden Arbeitgeber, daher liegt es in unserem Interesse, ihnen nahezustehen“. Nur wer sich in seinem täglichen Arbeitsumfeld wohlfühle, könne auch gute Resultate erzielen und sich und andere motivieren.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48