Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Top Jobs 2016

22 03/2016 ACS Data Systems baut sein Team aus: Südtirols führendes IT-Unternehmen präsentiert sich für IT-Spezialisten als attraktiver und zukunftssicherer Arbeitgeber mit modernsten Standorten in Bozen, Brixen, Trient und Venedig. „Unser Team ist im Durchschnitt 35 Jahre jung“, sagt Philipp Karl, Personalleiter bei ACS Data Systems. Er will damit sagen: Ein frischer Wind weht durch die modernen Betriebsstätten des Südtiroler Vorzeigeunternehmens, das geprägt ist von einer spannenden Mischung zwischen technologischer Innovation und Spaß an der Arbeit. „Ein besonderes Merkmal von ACS ist die Vielfalt an Berufs- und Karrieremöglichkeiten, die sich aus der Diversifizierung der Unternehmenstätigkeiten ergeben“, sagt er, „das ist attraktiv – gerade für junge Menschen, die Herausforderungen suchen und im Unternehmen wachsen möchten.“ Spannende Karriereperspektiven Die Geschäftsleitung hat schon früh erkannt, dass der richtige Mensch am richtigen Platz den Unterschied macht. Das wiederum fördert die Motivation und das Entwicklungspotential der Mitarbeiter und schafft gleichzeitig neue Karriereperspektiven. Hier wird nicht einfach schubladisiert, sondern jeder Mitarbeiter wird anhand seines Potentials richtig eingeschätzt und der für ihn passende Aufgabenbereich gefunden. aktuell „Mit uns wachsen“ Das merken auch die Praktikanten, die alljährlich zu ACS kommen und in die verschiedenen Geschäftsbereiche hineinschnuppern. Gleichzeitig haben sie die Möglichkeit, ihre Stärken und Schwächen zu erfahren. Coaching und Mentoring. Bei ACS legt man großen Wert auf Coaching und Mentoring, denn schließlich geht es in diesem Betrieb nicht nur um Abläufe, die jedem Berufseinsteiger bekannt sind, sondern darum, an der Seite versierter Mitarbeiter in die jeweiligen Aufgabengebiete hineinzuwachsen. „Mitarbeiter mit den gefragten Kompetenzen werden nicht einfach so an den jeweiligen Schulen geformt“, sagt Philipp Karl, „dort erhalten sie gewiss das erforderliche Rüstzeug – sei es an den Berufsschulen mit technischer Ausrichtung, den technischen Oberschulen oder auch den Hochschulen und Universitäten.“ Auf diese Grundausbildung baue man auf: „Wir begleiten die künftigen Softwareentwickler/-berater, IT-Spezialisten und Vertriebsfachleute in ihrer Spezialisierung.“ Das schafft ein entspanntes und kollegiales Arbeitsklima, in dem man sich auf Augenhöhe begegnet. Teamfähigkeit steht dementsprechend ganz oben im Anforderungsprofil der Mitarbeiter. Schließlich geht es darum, Kompetenzen zu bündeln: Jedes Projekt erfordert das effiziente Zusammenspiel aller beteiligten Akteure, quer durch alle Abteilungen. INFO-PR Fotos: © Oskar Zingerle

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48