Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Südtirol Magazin NZZ 2017

10 Mai 2017 Foto © wisthaler.com cken Pfarrkirche zum hl. Erzengel Michael, findet sich hier der schönste Sakralbau im romanischen Stil im Ostalpenraum, die Stiftskirche. Alles zentral, alles in der Fussgängerzone, die mit ihrer „Shopping-Meile“ den In-Treffpunkt für Einheimische und Gäste darstellt. Und nach einem Einkaufsbummel geniesst man gerne einen cremigen Schaumcappuccino oder einen Waldbeerbecher mit köstlichem Stracciatella-Eis in einem der gemütlichen Cafés. Wer es deftiger mag, lässt sich einen Erdäpfelsalat mit „Pusterer Breatl“ auf der Restaurantterrasse servieren. Nach einem Urlaub in der Ferienregion Drei Zinnen ist einer zufrieden, erholt und mit richtig schönen Eindrücken beschenkt. Ja, Innichen ist und bleibt etwas ganz Besonderes! Tourismusverein Innichen Pflegplatz 1 | I-39038 Innichen Tel. +39 0474 913 149 info@innichen.it | www.innichen.it Sport & Kultur Die Dolomitenregion Drei Zinnen ist reich an faszinierenden Sehenswürdigkeiten und bietet eine Vielzahl an Urlaubserlebnissen von Aktiv über Wellness und Gourmet bis hin zu Kultur. Im Grandhotel, dem Kulturzentrum von Toblach, locken Veranstaltungen wie die Gustav-Mahler-Musikwochen alljährlich ein grosses Publikum an. Genussradeln und Mountainbiken Genussradler und Familien finden ein mehr als 100 Kilometer umfassendes Wegenetz mit leichten bis mittleren Strecken. Die kürzeste Route von Innichen an den erfrischenden Toblacher See und wieder retour dauert dabei gerade einmal 2,5 Stunden. Für Mountainbiker stehen mehr als 20 verschiedene Routen und Trails in allen Schwierigkeitsstufen ganz nach persönlichem Gusto und Können zur Auswahl. Zum Ausgangspunkt vieler Mountainbike-Trails bringen ganz bequem die lokalen Bergbahnen Vierschach, Sexten, Rotwand, Drei Zinnen und Col d’la Tenda. Foto © Helmuth Rier

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60