Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Südtirol Magazin 2017

aktuell Mai 2017 31 Wo König Ortler grüßt ... Foto … dort liegt Sulden zu seinen Füßen. Etwa 400 Einwohner, auf 1.840 Meter Meereshöhe, mitten im Nationalparkgebiet und Reinhold Messners kleinstes Museum – das sind die Eckdaten des schon zu Kaisers Zeiten bekannten Bergsteigerortes. Schließlich war der Ortler mit knapp 4.000 Meter Höhe der höchste Berg der Monarchie. Dementsprechend wurde die Erstbegehung auch von Erzherzog Johann von Österreich in Auftrag gegeben. Der Habsburger hatte bei seiner Reise durch Tirol im Frühjahr 1804 den Ortler vom Reschenpass aus gesehen und war fasziniert von der „königlichen Schönheit“. Josef Pichler, genannt „Pseyrer Josele“, Gämsenjäger auf der Churburg in Schluderns, erreichte im September 1804 als Erster den Gipfel. Nach dem Abstieg meldeten sie am 1. Oktober Erzherzog Johann die Vollendung des „großen Werks“. Das Ortlermassiv mit Königsspitze und Zebrù lockte schon früh die Pioniere des Alpinismus nach Sulden. Auch Extrembergsteiger Reinhold Messner hat Sulden als einen seiner Lieblingsorte auserkoren: Auf der Hochalm leben seine Yaks aus Tibet, im Dorf befindet sich das Restaurant „Yak & Yeti“ und sein kleines Museum Alpine Curiosa im sogenannten „Flohhäusl“, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Mit der Seilbahn Sulden gelangt man auf die 2.600 Meter hoch gelegene Schaubachhütte, ein idealer Ausgangspunkt in die Bergwelt des Ortler. Abgesehen von hochalpinen Touren bieten Hüttenwanderungen und Höhenwege zahlreiche Möglichkeiten, Berge, Almen und Wiesen zu erleben. PURE MOUNTAIN RESORT URLAUB IN DEN BERGEN Sulden am Ortler DURCHATMEN FÄLLT HIER BESONDERS LEICHT Hauptstraße 87 | I - 39029 Sulden am Ortler | T. +39 0473 613043 | info@hotel-paradies.it www.hotel-paradies.it © Vinschgau Marketing/Frieder Blickle Foto © Frieder Blickle

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60