Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Südtirol Magazin 2017

Foto ©Alex Filz Meran: Ehemalige Hauptstadt Tirols Meran, ehemals Hauptstadt der Grafschaft Tirol, aufblühende Kurstadt der Belle Époque, Lazarettstadt im Zweiten Weltkrieg: Die Geschichte der Stadt Meran ist lang, bewegt und international geprägt. Am Schnittpunkt des Vinschgaus, Ulten- und Passeiertales befindet sich das Meraner Becken. Zu Füßen der bis zu 3.335 Meter hohen Berge der Texelgruppe liegt auf Spaziergang am Tappeinerweg und die Aussicht genießen. aktuell Mai 2017 5 Foto © IDM Südtirol/Stefan Schütz Foto © IDM Südtirol/Frieder Blickle nur 324 Metern Meereshöhe die Stadt Meran. Bekannt ist sie vor allem als Luftkurort und für ihr mildes Klima, der Texelgruppe im Rücken verdankt die Stadt ihr mildes Klima, das exotische Pflanzen gedeihen lässt. Auf dem berühmten Tappeinerweg, einer Promenade mit allersanftester Steigung, spaziert man ganz entspannt wie am Mittelmeer zwischen Feigenkakteen und Winterjasmin, Pinien und Oleander. Merans Blütezeit im 19. Jahrhundert Eine besondere Blüte erlebte Meran im 19. Jahrhundert: Wissenschaftler und Ärzte begannen zunehmend auf die klimatischen Vorzüge der Stadt hinzuweisen, und so konnte Meran 1827 den ersten Kurgast verzeichnen. 1868 erhielt Meran offiziell das Prädikat „Klimatischer Kurort“. Wegen der milden Temperaturen war Meran vor allem als Winterkurort bekannt, die Zeit von Herbst bis Frühling war bei den Gästen beliebter als die heißen Sommermonate. Als Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn 1870 zum ersten Mal in die Stadt kommt, wird eine Blütezeit eingeläutet, die Meran zu höchstem Glanz verhelfen soll.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60