Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Segeln 2017

36 04/2017 Auch am zweiten Tag waren die Windprognosen eher unsicher und es wurde am Vormittag eine Wettfahrt anberaumt. Allerding hielt der Wind nicht das, was er am Anfang versprach und so musste wegen Windmangels abgebrochen werden. Nach den ersten vier Wettfahrten am Vortag konnte man klar erkennen, dass aus den zusammengewürfelten Crews, bestehend aus erfahrenen Skippern, Anfängern und Teilnehmern, die zum ersten Mal dabei waren, bereits Teams geworden waren. Erholt von den Strapazen des Vortages war aktuell Zuerst Abbruch, dann Doppelsieg für Dolomiten die Stimmung beim Skippermeeting ausgezeichnet und beim Auslaufen bereits auf „Race modus“ wie Charly Manfredi zu sagen pflegte. Schon vor der Startlinie wurde taktiert, Luven am Startschiff, Abdrängen eines Mitbewerbers durch Abfallen, doch der Protest blieb aus. Das Team Dolomiten lag schon wieder in Führung, doch dann kam der Abbruch. Der Wind hatte im Start/Ziel­Gebiet bereits gedreht. Zweimal Up and Downs am Nachmittag Für den Nachmittag hat „Windfinder Blondl“ dann wieder eine Thermik zwischen den Insel genutzt, um zwei weitere

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48