Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Segeln 2017

8 04/2017 Mit einem Doppelsieg gleich am ersten Wettkampftag zeigte Skipper Bernhard „Petz“ Mair zusammen mit seinem Team, dass man durchaus gewillt war, den letztjährigen Gesamtsieg zu verteidigen. Gleich am Anfang eine Aussage von Regattaleiter Gert „Blondl“ Schmidleitner, welche den ersten Tag passend zusammenfasst: „Ein Supersegeltag, besser geht’s nicht. Superwetter, perfekter Wind, spannende Wettkämpfe und ein überlegener Sieger.“ Schon den Up and Down­Kurs zu Start beherrschte „Petz“ souverän. Er kam mit ordentlichem Respektsabstand vor aktuell Ein perfekter Segeltag-Dop Brandnamic Sailing Team und Team Hell Commerce ins Ziel. Dabei hatte es am Anfang weder bei der ersten noch bei der zweiten Wettfahrt nach einem überlegenen Sieg für Petz ausgesehen. Bei einer Windstärke von 15 bis 20 Knoten spielte das BMW Auto Ikaro­Team mit Fortdauer der Wettfahrten zuerst auf der Kreuz wie auch im Vorwind seine ganze Stärke aus. 2. Wettfahrt: Navigationskurs nach Piskera Schon bei der ersten Wettfahrt, dem Up and Down, war es beim Start knapp her gegangen. Und noch knapper sollte der zweite Start verlaufen – mit einem Frühstart vom Team Rothoblaas.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48