Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Segeln 2017

32 04/2017 aktuell Das Boot Dolomiten gewinnt erneut die BSA-Trophy BSA steht für „Business Sail Adventure“ und geht auf eine gemeinsame Idee von Bernd Dresen von ACC-Marketing und Heiner Feuer von Südtirol 1 zurück. Gemeinsame Erlebnisse, Segeln im Nationalpark der Kornaten, Teambildung, Kontakte knüpfen, tagsüber im Wettstreit und abends feiern als Gemeinschaft. Soweit die Rahmenbedingungen des BSA-Event. Südtirols führende Medienhäuser, Dolomiten, Stol, Südtirol 1 mit Radio Tirol, Brennercom und b­Cloud luden bereits zum fünften Mal Geschäftspartner, Kunden und Freunde zu diesem Segel­Event ein. Das Ganze begann mit einem Frühstück am Flughafen Bozen und mit dem Charterflug einer Austrian Airlines ab Bozen; in 55 Minuten direkt nach Zadar, bequemer geht’s nicht. Per Bus erfolgte der Transfer nach Murte und dort warteten bereits Skipper und Co­Skipper der insgesamt sechs Wettkampfboote. Auch das Serviceteam hatte schon perfekte Vorarbeit geleistet und für einen Empfangs­Aperitif in der Marina von Murter gesorgt. Danach wurden die Boote vom Typ Bavaria 46 Cruiser übernommen und einer ersten Ausfahrt mit einigen Trainingsstunden stand nichts mehr im Weg. Davor gab es aber noch genaue Anweisungen von den Skippern an ihre Crews, die dann absolut zu befolgen waren. Denn Sicherheit geht bei diesem Segelevent über alles! Nach ein paar Stunden des Kennenlernens von Boot, Mannschaft und Gegebenheiten an Bord zwischen der Inselwelt der Kornaten, ging es zurück in die Marina nach Murter zum Restaurant Fabro. Die „lange Tafel von Murter“ Vor dem Restaurant Fabro direkt an der Hafenmole, wurde für die etwa 70 BSA­Teilnehmer eine lange Tafel aufgestellt. Seit dem Abflug von Bozen war erst ein halber Tag vergangen, „und trotzdem hat man das Gefühl, als wären wir schon einige Tage zusammen“, wie es ein Teilnehmer formulierte. Ein besseres Kompliment hätte man den Organisatoren nicht machen können. Das Programm an diesem Abend war dann noch vielfältig. Begrüßungsworte durch Michl Ebner, Charly Manfredi und Heiner Feuer, Präsentation aller Teilnehmer und deren Skipper und Co­Skipper, Präsentation der BSA­Sponsoren von A wie ACS Data Systems bis W wie Walther Park, Vorschau auf das Programm der folgenden Tage, erste Infos zum Segelsport durch Regattaleiter Gert „Blondl“ Schmidleitner und erstes Kennenlernen der ausgezeichneten, kroatischen Küche im Fabro von Murter.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48