Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Segeln 2016

Familie drehte dafür ein lustiges Bewerbungsvideo, das war restlos überzeugend! Dazu der Gewinner: „Es war einfach super. Die ganzen Eindrücke, die tolle Atmosphäre, die Segler sind einfach coole Typen, für jeden Spaß zu haben. Am Medienboot die ganze Arbeit mitzuerleben, mit dabei zu sein beim Filmen, bei den Interviews, samt dem aufwendigen, technischen Equipment. Dann hatte ich noch die Möglichkeit, direkt auf einem der Wettkampfboote mitzusegeln, das war geil! Die tägliche Stimmung bei der Ankunft im Hafen, am Medienboot, abends die Preisverteilung ... einfach unvergessliche Tage!“ brennercom sailing week Sportlicher Wettkampf und Urlaub Bereits zum zweiten Mal hatte das Team Hell Commerce einen Katamaran als Service-Boot mit dabei. Dazu Ossi Planer, der ebenfalls zur Mannschaft gehört: „Wir verbinden Gut versorgt vom Service-Kat aus wurde das Team Hell Commerce. das Sportliche mit dem Nützlichen. Am Regatta-Boot ist doch relativ wenig Platz, und so haben wir mit dem Service- Boot zusätzlich Freunde mit, viel Platz und damit verbunden Urlaubsfeeling.“ Die Mannschaft um Skipper Hans Hell gehört schon seit Jahren zu jenen Teams, die jederzeit eine Wettfahrt gewinnen können und auch als Geheimtipp für den Gesamtsieg gelten. Dies bestätigte der dritte Gesamtrang der BSW 2016. Weitere Wertung im BSW­Bewerb Am Salten gibt es interessanterweise eine ganze Menge Segler. Drei Teams aus Jenesien kämpften um die „Dorfmeisterschaft“: 2. Günther Unterkofler (Gastrodrink Sailing Team), 1. Werner „Lumpi“ Wiedmer (Team Wepa-Harley), 3. Christian „Cocco“ Weithaler (Brennercom Sailing Team). Günther Unterkofler, Werner Wiedmer und Christian „Cocco“ Weithaler 04/2016 Zum Muttertag gab’s am Vinschger-Boot Blumen für die Frauen. Frauen stehen ihren Mann Dass Frauen super Seglerinnen sein können, wissen wir nicht erst seit dem Sieg von Annalisa Anderle. Schon seit Anfang des DolomythiCup waren Frauen in den Teams bzw. einmal gab es sogar eine ganze Frauenmannschaft. Beim diesjährigen Event waren es insgesamt sechs Teams Frau an Bord. Diese Liste führte das Team Vinschger Wind mit drei Frauen (drei Ehepaaren) an. Siehe dazu auch das Foto „Muttertag an Bord“. Zwei Damen waren bei Rothoblaas und Auto Hofer- Weico mit dabei. Je eine Dame gab es in den Teams von Brandnamic, Annalisa und ACS Data Systems. Signalfahnen sind ein wichtiger Bestandteil für Segel regatten. Gudrun kümmert sich um die Flaggen. Heiner Feuer und Giampaolo Tonolli sorgten mit ihren Drohnen für spektakuläre Luftaufnahmen 23

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48