Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Segeln 2016

8 04/2016 Nach dem Skipperbriefing um 9 Uhr und leichten Bedenken seitens „Blondl“ ob des Wetters und noch mehr ob der Windprognosen, hieß es für alle Teilnehmer: „Folgen Sie dem Startschiff“. Angekommen im Startbereich, hieß es erst einmal warten. Geplant war als erste Wettfahrt ein so genannter „Up-and-Down“-Kurs. Das heißt vereinfach gesagt „hin und zurück“ – von der Startlinie ca. 1,5 Meilen zur Wendeboje und zurück. Start gegen den Wind, aufkreuzen und dann unter Vorwind mit Spinnaker zurück zum Start und das ganze aktuell Zuerst Flaute, dann Ladiesday, zweimal. Doch der Wind ließ auf sich warten, die Boote dümpelten vor sich hin und die ersten Mutigen sprangen in das 17 Grad warme/kalte Wasser. Als durch eine leichte Thermik gegen 14.30 Uhr Wind mit 4-5 Knoten aufkam, der von allen erwartete Funkspruch von der Regattaleitung: „An alle Teilnehmer der Brennercom Sailing Week. Start der ersten Wettfahrt in 30 Minuten.“ Der Wind reichte bei der ersten Wettfahrt aber nur für die halbe Strecke – also einmal hin und zurück. Am besten vom Start weg kam Annalisa Anderle mit ihrem Team. Sie war auch die Erste an der Wendeboje, gefolgt vom Team Bootschule Latemar mit Skipper Stephan Eckl. Annalisa ließ Badetag mit Urlaubsfeeling vor der ersten Wettfahrt … … dazu gab’s Live-Musik an Bord (Seemann lass das Träumen …)

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48