Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Golf 2017

22 02/2017 Sehr gut besuchte Turniere mit 100 und mehr Teilnehmern, neun interessante und bestens gepflegte Spielbahnen, eine traditionell gute Gastronomie und eine besonders gezielte Jugendarbeit. Der GC Pustertal ist gerade bei den Einheimischen bestens etabliert. Das liegt vor allem auch an der eingangs erwähnten Jugendarbeit, die beim GC Pustertal eine langjährige Tradition hat. Neuer Verantwortlicher für den Pustertaler Golfnachwuchs ist Stefan Huber, der ein tolles Programm für 2017 erstellt hat. Von den Anfängern bis zu den Besten werden alle individuell betreut. Bei den Jugendkursen 2016 gab es über 70 Teilnehmer, und die Veranstaltung „Schule und Golf“ mit zwei Mittelschul- und einer Grundschulklasse fand zum dreizehnten Mal statt. Qualifiziert für das Finale Einen besonderen Erfolg konnten das Jugendteam mit Matteo Broli, Iulius Andreotti, Andreas Huber und Elias Pohlin, bei der Italienmeisterschaft Mannschaft Trofeo Emilio aktuell Golf Club Pustertal: Ein intaktes Vereinsleben Pallavicini einheimsen. Sie belegten den 19. Gesamtrang und sind somit für das Finale 2017 automatisch qualifiziert. Ein toller Erfolg, noch nie hat eine Südtiroler Jugendmannschaft dies erreicht! Folgende Spieler haben 2017 den Status als Brevetto: Iulius Andreotti, Markus Baumgartner, Benny Enzi Götsch, Elias Pohlin und natürlich Andreas Huber. Mit Training und Geselligkeit zum Erfolg Das starke Zusammengehörigkeitsgefühl hat den GC Pustertal von Anfang an ausgezeichnet und im Auf und Ab der vielen Jahre begleitet. Gelebte Gemeinschaft lässt manche sportliche Tiefschläge leichter überbrücken, zumal sie jeden treffen können. Kollegiale Fairness und kontinuierliches Training tun Jung und Alt gut, stärken Körper und Geist. Aus diesen Gründen hat sich in den letzten Jahren eine umfangreiche Tätigkeit entwickelt: vor allem die Ladys des Golfclubs sind sehr aktiv. Die speziellen Damenkurse tragen auch dazu bei, dass das Damenteam beim Südtiroler Ladys Cup immer eine gute Figur macht. Dasselbe gilt auch für die Senioren und das Wettkampfteam.

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64