Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

rchmarsch Riesenlücke, die Cesare Scaratti nicht schließen kann; läuft es bei Meran nicht, brennt die Hütte sehr schnell; übertriebene Erwartungshaltung. Prognose Meran will die Meisterschaft gewinnen. Dafür fehlt dem Kader aber überall die nötige Qualität. Unser Tipp: Die Passerstädter müssen sich nach hinten orientieren und gehören zu den Abstiegskandidaten. Meran Pos. Name Geboren Daniele Lazzaro 1993 Milos Andelkovic 1999 Gentrit Alja 2000 Rida Benkadmir 1999 Gezim Bungu 2000 Amarildo Kamami 1995 Ervin Kola 2001 Luca Niederstätter 1990 Roberto Stajev 1995 Veledin Sulo 1987 Maurizio Zampiello 1993 Janusch Garzisi 1989 Oltian Sechon 1998 Federico Bertoli 1993 Qamil Kushe 1995 Simone Mantovani Fraschetti 1998 Hans Prifti 1988 Elvin Reka 1996 Samuel Schiona 1999 Sami Akrimi 1999 Gianluca Mantovani Fraschetti 1995 Giacomo Melluso 1999 Cesare Scaratti 1986 Luca Viola 1997 Trainer Max Bertinato (bestätigt) Angelo Cristofaro (Co-Trainer) Antonio Tenderini (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer FC Meran Heimspielplatz: Combi-Stadion Reichstraße 58 | 39012 Meran Tel. 0473 24 50 72 info@fcmerano.it www.fcmerano.it Landesliga Nach dem vierten Aufstieg in den letzten 10 Jahren haben die Eisacktaler ein klares Ziel vor Augen: Sich in der Landesliga endlich zu etablieren. Um nicht neuerlich dem Ruf einer Fahrstuhlmannschaft gerecht zu werden, ließ die Vereinsführung mit einigen spektakulären Transfers aufhorchen. Spieler wie Christian Vecchio oder Mirco Schrott sind Luxusgüter für die Landesliga, außerdem macht mit Manuel Sullmann ein aufstrebender Coach den Spielertrainer. Zugänge & Abgänge Zugänge: Philipp Knoflach (Plose), Nino Bisignani (USD Brixen), Christian Vecchio (SSV Brixen), Manuel Sullmann (Natz), Mirco Schrott, Philipp Amort (beide Vahrn), Samuel Mitterrutzner (Matrei/Österreich), Albert Lopatkiewicz (Mering/Deutschland). Abgänge: Manuel Angerer (SSV Brixen), Simon Larcher (Gitschberg Jochtal), Philipp Schatzer (Teis Villnöß), Matthias Schmid (Natz), Philipp Peintner (Rasen Antholz), Davide Defrancesco (Schabs), Hannes Villscheider (Verletzungspause), Gianluigi Tebano (Pause). Stärken & Schwächen Stärken: Euphorie und Zusammenhalt sind bei Milland riesig; der Angriff mit Vecchio, Amort, Burger und Mair zählt zu den Besten der Liga. Schwächen: Goalie Philipp Knoflach war in den letzten beiden Jahren bei Plose nicht immer der sicherste Rückhalt; das Spielertrainer-Konzept ist ein zweischneidiges Schwert. Prognosen Milland bringt das Potenzial für einen gesicherten Mittelfeldplatz mit. Gelingt der Start, können die Eisacktaler sogar die Überraschung der Saison werden. SPORT A 2017 Milland: Etablieren ist das Zauberwort Soll im Angriff wirbeln: Matthias Mair. Milland Pos. Name Geboren Philipp Knoflach 1992 René Pradi 1996 Benjamin Barigozzi 1991 Nino Bisignani 1996 Fabian Lahner 1987 Albert Lopatkiewicz 1987 Samuel Mitterrutzner 1997 Daniel Niederjaufner 1988 Florian Passler 1997 Alex Alessandrini 1986 Philipp Amort 1997 Andreas Gschnitzer 1999 Christof Larcher 1996 Alex Leitner 1999 Ivan Oberhofer 2000 Mirco Schrott 1989 Peter Simeoni 1999 Manuel Sullmann 1988 Michael Burger 1988 Roberto De Lorenzo 1987 Simon Kaser 1999 Hannes Leitner 1989 Matthias Mair 1998 Christian Vecchio Manuel Sullmann (neu) Roland Totmoser (Co-Trainer) Tonino Liotti (Tormanntrainer) 1991 Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SV Milland Heimspielplatz: Brixen Milland Plosestraße 58 | 39042 Brixen Tel. 335 13 82 960 redaktion@asvmilland.it www.asvmilland.it 33

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44