Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

38 SPORT A 2017 Landesliga Stegen: Keine Eintagsfliege Platz 5 am Ende, zwischenzeitlich sogar an den Top-3 gebaggert – und das alles mit einer der jüngsten Mannschaften der gesamten Liga. Dies alles veredelt mit dem Sieg in der Fairnesswertung. Ja, Stegen kann auf eine erfolgreiche Saison 2016/17 zurückblicken. Und das, obwohl man zu Beginn der Spielzeit nicht so recht wusste, wohin die Reise gehen soll. Immerhin fiel mit Luca Consalvo der Torgarant schlechthin weg. Doch schon bald entwickelte das Trainergespann Thomas Piffrader und Manni Villgrater ein Erfolgsrezept, das Früchte trug – und ungefähr so lauten könnte: Man nehme zahlreiche talentierte Akteure, gebe einige routinierte Kräfte (wie den „alten“ Markus Mutschlechner, Philipp Piffrader, Fabian Masoni oder Diego Carbogno) dazu, versüße das Gemisch mit zwei Leistungsexplosionen á la Michael Gruber (10 Tore) und Simon Harrasser (8) und lasse die Masse von den beiden Trainern durchkneten. Das Ergebnis, so zeigt die Tabelle, konnte sich mehr als nur sehen lassen. Simon Harrasser Zugänge & Abgänge Zugänge: Michael Engl (Terenten), Michael Putzer (Rasen Antholz), Philipp Sinner (Gsies), Elias Wierer (Kiens), Patrick Bacher (Ahrntal), Julian Stufferin (St. Georgen), Jonas Knapp, Angelo Murano, Thomas Kostner (alle eigene Jugend). Abgänge: Damian Töchterle (St. Georgen), Ramon Kammerer (Kiens), David Huber (Welschellen), Nicolas Urban (Pfalzen), Markus Mutschlechner (Jahrgang 1984, Gitschberg Jochtal), Alex Elzenbaumer (Wengen). Stärken & Schwächen Stärken: Die Heimspielstätte war 2016/17 mit nur einer Niederlage eine Festung; bombensichere Defensive mit Ausnahmetormann Fabian Masoni (nur 36 Gegentreffer – viertbester Ligawert); riesiger Zusammenhalt – Jeder rennt für Jeden; das Trainerduo Piffrader-Villgrater ist top. Schwächen: Galionsfigur Markus Mutschlechner war fußballerisch, aber auch kabinenmäßig eine große Stütze Der „ältere“ Markus Mutschlechner ging, der „junge“ Markus Mutschlechner (im Bild) ist geblieben. der Stegener – sein Abgang schmerzt; wie geht die junge Truppe (Durchschnittsalter 21 Jahre) mit Negativphasen um? Im Angriff fehlt ein Knipser. Prognosen Der 5. Platz vom Vorjahr war keine Eintagsfliege. Stegen hat das Zeug, sich sein Nest dauerhaft im oberen Tabellendrittel einzurichten und die Favoriten zu ärgern. Bei optimalem Saisonverlauf ist sogar der Kampf um den Meistertitel drin. Dazu muss aber ein Spieler zum Knipser werden. Stegen Pos. Name Geboren Fabian Masoni 1992 Julian Stufferin 1999 Markus Mutschlechner 1993 Lukas Gatterer 1996 Philipp Baldo 1996 Tobias Piffrader 1994 Alex Falkensteiner 1997 Philipp Sinner 1998 Philipp Harrasser 1993 Philipp Piffrader 1992 Simon Weissteiner 1993 Diego Carbogno 1993 Florian Engl 1997 Jonas Knapp 1999 Elias Wierer 1999 Thomas Kostner 1999 Samuel Frontull 1995 Stefan Hilber 1995 Michael Gruber 1995 Simon Harrasser 1996 Patrick Bacher 1998 Michael Putzer 1997 Michael Engl 1993 Angelo Murano Thomas Piffrader (bestätigt) Manfred Villgrater (Co-Trainer) 1999 Dieter Schatzer (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SV Stegen Heimspielplatz: Stegen Hl. Kreuzstraße 13 39031 Bruneck Tel. 348 882 64 60 sportverein.stegen@gmail.com

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44