Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

fe geriet in den Sog des Wettskandals, dem Abstieg aus der Serie B 2012 folgten 2015 und 2016 zwei Abstiege in Folge in die Serie D, wenn auch der Club über den Verbandsweg zweimal in die Lega Pro zurückgeholt wurde. Nach einem kurzen Intermezzo bei Cosenza, das er im Sommer in den Serie- B-Aufstiegsspielen bis ins Viertelfinale führte, zog es den 51-Jährigen aus Bergamo wieder näher an seine Heimat heran. Beim FCS unterschrieb Valoti einen Vertrag bis 2020. Zu seinem Auftrag gehört auch die Potenzierung des Jugendbereichs, der wieder mehr in den Fokus rücken soll. Der FC Südtirol will aus seinem Talentbecken fischen, was zuletzt stark vernachlässigt wurde. Die Serie B ist vorerst kein Thema (mehr). Valoti soll aber mit seiner Erfahrung mithelfen, die sportlich strukturellen Voraussetzungen zu schaffen, damit der Sprung in die zweite Liga in naher Zukunft möglich sein wird. Mit der Fertigstellung des neuen Trainingszentrums am Rungghof in Girlan und dem Baubeginn im nächsten Jahr im heimischen Drususstadion sind die Weichen dafür gestellt. Zugänge & Abgänge Zugänge: Daniel Offredi (Bari), Paolo Frascatore (Lausanne), Luca Oneto (Santarcangelo), Filippo Sgarbi Serie C (Caronnese), Kevin Vinetot, Andrea Boccalari, Renny Smith (alle Mantova), Andrea Zanchi (Gubbio), Rocco Costantino (Vis Pesaro), Kayro Flores Heatley (Nuorese), Filippo Carella, Simone Tononi (beide eigene Jugend), Emmanuel Gyasi (Pistoiese). Abgänge: Ettore Gliozzi (Cesena), Alessandro Bassoli (Pordenone), Francesco Di Nunzio (Catanzaro), Richard Marcone (Trapani), Alessandro Furlan (Trient), Giacomo Tulli (Teramo), Kenneth Obodo (vereinslos), Alberto Spagnoli (Mestre), Daniele Sarzi (Piacenza), Julien Rantier (Vigor Carpaneto), Davide Riccardi (Lecce), Gabriel Brugger (Levico), Matteo Lomolino (Cuneo), Daniele Torregrossa (Novara), Stefano Fortunato (Vicenza), Gabriel Montaperto (Fondi). Stärken & Schwächen Stärken: Der FC Südtirol geht bereits in seine achte Drittliga-Saison und ist mittlerweile ein alter Hase in der Serie C. Spieler wie Michael Cia oder Hannes Fink kennen die Liga in- und auswendig. Fabian Tait konnte gehalten werden – gemeinsam mit Andrea Zanchi (er kam von Gubbio) auf der linken Seite bildet er eines der offensivstärksten Außenverteidigerduos der gesamten Serie C. Völlig neu formiert Der jüngste Coach im italienischen Profifußball: Der 34-jährige Paolo Zanetti (ganz links) unterschrieb beim FCS einen Vertrag bis 2018. SPORT A 2017 Konnte gehalten werden: Fabian Tait. ist die Dreier-Abwehr mit den Stammkräften Luca Oneto, Kevin Vinetot und Paolo Frascatore – zumindest von der Papierform her kann der FCS auf eine solide Defensive zählen. Auf die Torhüter-Qualitäten von Daniel Offredi schwört Sportchef Aladino Valoti, der den 29-jährigen Schlussmann Der Neue auf der Kommandobrücke: Sportchef Aladino Valoti. 5

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44