Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

INFO-PR Erfolgreich behandelt wie ein Spitzensportler Sind Spitzensportler verletzt – insbesondere im Bereich des Gelenk- und Bänderapparates – nehmen sie innerhalb kürzester Zeit wieder das Training auf und finden schnell zur Höchstform zurück. Auch Freizeitsportler wünschen sich eine derartige erfolgreiche und schnelle Behandlung. Ein wissenschaftlich fundiertes und erfolgreich erprobtes Behandlungskonzept an der Marienklinik in Bozen ermöglicht eine raschere Genesung und schnelle Rückkehr zum Sport. Wie bei Profifußballern betreffen die meisten Verletzungen die Beine. Dabei reicht das Spektrum von einfachen Prellungen über Muskelverletzungen wie Zerrungen und Muskelfaserrissen bis hin zu ernsthaften Bandverletzungen. Kreuz- und Seitenbänder im Knie und Bänder des Sprunggelenks sind bei Fußballspielern häufig betroffen. Um Verletzungen und Gelenkprobleme weitgehend zu vermeiden, empfehlen Therapeuten bereits im Vorfeld auf ein ausgeglichenes Muskel- und Koordinationstraining sowie gezielte Übungen für den Gleichgewichtssinn. So wird der Körper bestmöglich auf das Spiel vorbereitet, und die Gelenke werden stabilisiert. Profis sind nicht nur mit gutem Material ausgestattet, sondern werden auch von kompetenten Therapeuten umsorgt. Sie werden meist biomechanisch überwacht, sodass mögliche Verletzungsauslöser in einer frühen Phase erkannt werden. Dabei wird der gesamte Bewegungsapparat hinsichtlich Statik und Bewegungsabläufe ge- Ein maßgeschneidertes Therapieprogramm fördert die Genesung und ermöglicht eine rasche Rückkehr zu sportlichen Aktivitäten. Unser Therapeutenteam steht Ihnen hierzu gerne zur Verfügung. Für weitere Informationen und zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an das Sekretariat der Marienklinik Tel. 0471 310 600 nauestens untersucht. Der Therapeut kann herausfinden, an welcher Stelle im Bewegungsablauf Kräfte auftreten und ob diese ein Gelenk oder einen Muskel überbeanspruchen. Fachlich kompetente Versorgung an der Marienklinik „Die Marienklinik bietet Profi- und Freizeitsportlern eine umfangreiche Palette an Vorsorge und Behandlungsmöglichkeiten, die individuell auf das Behandlungsziel des Patienten abgestimmt werden“, erklärt Ivo Bernard, Leiter des Therapiezentrums und langjähriger Therapeut von Spitzensportlern. Das Spektrum reicht von biomechanischen Untersuchungen bis zu Behandlungen mit innovativen Therapiegeräten, wie z.B. die Magnetfeldtherapie, DPPS zur Beurteilung der Haltungsstabilität, die den Genesungsverlauf rapide beschleunigen. War früher nach einem Kreuzbandriss eine Rehabilitationszeit von ca. zehn Monaten notwendig, so ist es mit einer neuen Therapiemethode an der Marienklinik möglich, in ca. vier bis sechs Monaten wieder in Höchstform zu sein. SPORT A 2017 Ivo Bernard Bewegungsabläufe nach einem Kreuzbandriss trainieren, ohne sich an den Schmerz zu erinnern Die Therapie nach einer Kreuzbandoperation erfolgt stufenweise und beginnt mit Übungen im Schwimmbad und in der Turnhalle. Die Besonderheit bei der Therapie ist die Ausschaltung der Erinnerung an den Schmerz, und so wird es dem Patienten erleichtert, schonend die Bewegungsabläufe zu trainieren und dabei die Muskeln zu stärken. Claudia-de-Medici-Str. 2, 39100 Bozen Tel: 0471 310 600 info@marienklinik.it | www.marienklinik.it 23

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44