Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

26 SPORT A 2017 Landesliga Eppan: Mission Wiederaufstieg Ein Abstieg läutet meistens auch einen Umbruch ein – nicht aber bei Eppan. Die großen Namen sind auch nach Ende der neunjährigen Oberliga-Ära allesamt an Bord geblieben, der Favorit für den Landesliga-Titel ist also schnell gefunden. Bitter, schmerzvoll, traurig – so in etwa dürfte die Eppaner Gefühlslage am 7. Mai gewesen sein, als der Abstieg aus der Oberliga trotz eines bärenstarken Endspurts (4 Siege und 3 Remis in den letzten 7 Spielen) am letzten Spieltag besiegelt wurde. Nach 9 Jahren in der höchsten regionalen Spielklasse schlug sich für die Über etscher im Sommer ein neues Kapitel auf. Ein Kapitel, in das Eppan zahlreiche Leistungsträger folgen. Herausragende Figuren wie Denis Iardino, Christian Avancini, Cristian Parise, die Lekiqi-Brüder und Michael Osti sind geblieben – das sind Spieler, die in der Landesliga eigentlich nichts verloren haben. Ergänzt mit zahlreichen Nachwuchskräften startet Eppan also die Mission Wiederaufstieg. Zugänge & Abgänge Zugänge: Philipp Weger, Francesco Arato, Marc Carli, Simone Fratucello, Federico Giuliani, Thomas Mairamhof, Lorenz Peer, Benjamin Pörnbacher, Ismail Berrechid, Mattia De Bacco, Simon Klotz, Anxhelo Luci, Patrick Seelaus, Brayan Solak, Maximilian Graf, Luca Poda (alle eigene Jugend). Abgänge: Willy Amofah (Terlan), Gianluca Timpone, Mattia Valentini (beide Haslach), Thomas Dusini Mittelfeldspieler mit Torjägerqualitäten: Arber Lekiqi. (Frangart), Joey Filippin (Lana), Simone Tibolla (Studiengründe). Stärken & Schwächen Stärken: Fast der gesamte Kader hat dem Verein die Treue gehalten – das spricht für großen Zusammenhalt; Denis Iardino ist der beste Torhüter, Michael Osti der beste Stürmer der Liga; Max Nanni ist ein Trainerfuchs; kein „Wir-müssen-sofort-in-die-Oberliga-zurück“-Druck vom Verein. Schwächen: Große Anzahl an Jugendspielern, doch nur die wenigsten bringen Landesliga-Niveau mit; die Heimstätte am Rungghof war zuletzt keine Festung (nur 2 Siege und 12 Punkte – schlechtester Wert aller Oberligisten); fällt Osti aus, weht im Angriff nur ein laues Lüftchen. Prognosen Der Verein gibt eine Top-5-Platzierung als Ziel vor. Fest steht aber: Eppan ist Favorit Nummer 1 auf den Meistertitel und folglich die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Bleibt die Achse Daniel Clementi Iardino-Avancini-Parise-Shkelqim Lekiqi-Osti fit, wird Eppan für keinen der 15 Landesliga-Konkurrenten zu schlagen sein. Eppan Pos. Name Geboren Denis Iardino 1984 Alex Walcher 1998 Philipp Weger 2001 Francesco Arato 2001 Christian Avancini 1982 Marc Carli 1999 Andrea Cirillo 1994 Daniel Clementi 1996 Simone Fratucello 2001 Federico Giuliani 2000 Thomas Mairamhof 2000 Cristian Parise 1993 Lorenz Peer 1999 Benjamin Pörnbacher 2000 Max Ruscelli 1999 Jonas Tschigg 2000 Ismail Berrechid 2000 Stefano Breglia 1997 Mattia De Bacco 1999 Simon Klotz 1998 Arber Lekiqi 1995 Anxhelo Luci 1997 Omar Maoual 1995 Diego Montecchio 1999 Marco Nava 1997 Patrick Seelaus 1998 Brayan Solak 2001 Maximilian Graf 2001 Shkelqim Lekiqi 1989 Michael Osti 1991 Luca Poda 1998 Romeo Sadiku 1999 David Santin 1998 Alex Zelger Max Nanni (bestätigt) Markus Terzer (Co-Trainer) 2000 Walter Saffiotti (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer FC Eppan Heimspielplatz: Rungghof Wartlweg 3 | 39057 Eppan Tel. 339 503 70 01 michaelwalcher@dnet.com www.afceppan.com

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44