Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Fussball 2017

10 SPORT A 2017 Oberliga Der Abstiegskampf überstrahlt alles St. Georgen vorneweg, dahinter Obermais und Tramin in Lauerstellung. Der Zieleinlauf in der Oberliga 2017/18 dürfte sich zu einer reinen Südtiroler Angelegenheit entwickeln. Kein Wunder, nachdem Levico auf Verbandswege vor 2 Wochen in die Serie D „zurückgeholt“ wurde. Ebenfalls hochspannend wird der Kampf gegen den Abstieg, in den mehr als die halbe Liga verwickelt sein wird. Die Favoriten Abgestiegen, dann wieder doch nicht, dann wieder Oberliga, und jetzt doch in der Serie D – das Theater um Levico war eine unendliche Geschichte, seit dem 11. August ist es aber fix: Levico wird mit den 3 Südtiroler Akteuren Fabio Bertoldi, Andrea Orsolin und Gabriel Brugger 2017/18 die Serie D bestreiten. Das verändert die Kräfteverhältnisse entscheidend. Denn dadurch ist St. Georgen zum großen Titelfavoriten aufgestiegen. Oberliga 2017/18 SÜDTIROL TRENTINO Comano Trient (Ponte Arche) Calciochiese (Storo) Arco Benacense (Riva) Gardasee St. Martin in Passeier SSV Brixen (Jugendhort) Naturns Obermais (Lahn) Anaune Valle di Non (Cles) Lavis Virtus Bozen (Righi) Bozner FC (Talferplatz B) St. Pauls (Rungghof) Tramin Nach einem eher durchwachsenem Jahr („nur“ Rang 4) will das Team um Präsident Georg Brugger wieder voll angreifen. Das zeigt allein die Verpflichtung von Matthias Bacher (er kommt von Naturns), dem aktuell besten Stürmer der Liga. Das Mittelfeld Für Obermais und Tramin geht es darum, ihre letztjährigen Top-Saisonen zu bestätigen. Um in den Kampf um die Spitze einzugreifen, fehlt die Tiefe im Kader und die letzte Überzeugung im Kopf. Über herausragende Einzelkönner – vor allem in der Offensive – verfügen die beiden Klubs aber allemal. Jenseits von Gut und Böse dürften sich St. Martin und Arco ansiedeln, dazu auch Virtus Bozen. Das Team des neuen Trainers Alfredo Sebastiani muss auf dem Transfermarkt aber noch kräftig zuschlagen, will man nicht die Realität völlig verkennen und am Ende sogar in den Abstiegsstrudel geraten. Ahrntal (St. Johann) St. Georgen Bruneck Emanuele Bocchio (Bozner FC) Weiteste Distanzen St. Johann im Ahrntal – Storo 228 km St. Johann im Ahrntal – Riva 208 km Weiteste Distanzen in Südtirol St. Johann i. Ahrntal – St. Martin 145 km St. Johann i. Ahrntal – Naturns 140 km -Infogra�k: Ch. Sta�er Foto: D. Runggaldier Der Abstiegskampf Der wird ein Hammer! Mehr als die halbe Liga wird darin verwickelt sein. Zu den Aufsteigern St. Pauls, Anaune Valle di Non aus Cles und nun auch Benacense Riva kommen noch Ahrntal, der SSV Brixen (ohne 4 langjährige Leistungsträger), Calciochiese, Comano, Lavis, aber auch der letztjährige Sensationszweite Bozner FC und Naturns. Der Bozner FC muss den Beweis antreten, dass er auch ohne Torjäger Bertoldi und Abwehrchef Bernardo Ceravolo stabil genug ist. Bei Naturns wiegen die Abgänge von Matthias Bacher und Tormann Felix Piazzo schwer. Ewige Oberliga-Tabelle Verein Jahre Spiele Punkte 1. Salurn 39 1162 1520 2. Tramin 27 802 1134 3. Rovereto 23 690 1091 4. Mori 26 780 1034 5. Arco 25 742 1035 6. SSV Brixen 25 750 1025 7. Alense 24 720 946 8. Rotaliana 22 654 856 9. Fersina 19 562 789 10. St. Martin i.P. 20 598 773 11. Condinese 19 564 717 12. Comano 17 510 710 13. St. Pauls 20 598 696 14. Passer Meran 12 356 670 15. AC Leifers 17 506 663 16. Levico 15 448 657 17. St. Georgen 13 390 632 18. FC Bozen 96 13 390 606 19. Virtus DB Bozen 16 474 599 20. Benacense 13 390 558 25. Neuer FC Bozen 11 328 433 26. Naturns 13 390 422 27. Eppan 11 330 416 31. SSV Bruneck 11 328 389 33. Obermais 8 240 388 34. Ahrntal 9 270 364 38. FC Meran 7 210 264 40. Natz 8 240 257 41. Taufers 8 238 255 43. AC Meran 6 176 253 45. Bozner FC 4 120 203 46. FC Südtirol 5 150 191 50. Stegen 4 120 122

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44