Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Eishockey 2017

Brad Cole stößt Mitte Oktober zum Team In der vergangenen Saison kamen die Rittner Buam in der Abwehr ohne Ausländer aus, wenngleich Brad Cole das Team im Continental Cup und für ein AHL-Spiel verstärkte. In diesem Winter soll der Kanadier mehrere Partien bestreiten. Cole wird aus beruflichen Gründen aber erst am 15. Oktober in Klobenstein eintreffen und soll in erster Linie die Lücke schließen, die Fabian Ebner hinterlassen hat. Cole ist ein solider Verteidiger, der über Führungsqualitäten verfügt. Der 30-Jährige aus dem 200-Seelenort Miniota ist ein Aufräumer, der vor nichts und niemandem zurückschreckt. Cole wird in der Hintermannschaft gemeinsam mit dem siebenfachen Italienmeister Christian Borgatello die Fäden ziehen. Der 35-jährige Meraner geht auf dem Hochplateau in seine 4. Saison. Er ist die Konstanz und Beständigkeit in Person, kämpft stets bis zum Umfallen und ist auf und neben dem Eis ein echtes Vorbild, das nicht nur die Fans, sondern auch seine Mitspieler begeistern kann. „Skizzo“ hat offensiv wie defensiv kaum Schwächen und ist nach wie vor einer der besten einheimischen Verteidiger. Der unermüdliche Antreiber wird die Buam erneut als Kapitän aufs Eis führen. Weil Andreas Alber und Max Ploner längere Zeit ausfallen, soll Andreas Lutz Weihnachten ist, wenn man gut isst. Weihnachtsessen im Parkhotel Holzner & Restaurant1908 in Oberbozen am Ritten, gleich neben der Seilbahnstation, letzte Fahrt um 22.37 Uhr AHL: Rittner Buam der Defensive Stabilität verleihen. Der Offensivverteidiger kam zuletzt bei Asiago oft im Angriff zum Einsatz und wusste auf der ganzen Linie zu überzeugen. Der 31-jährige Meraner hat bereits in der Saison 2005/06 für Ritten gespielt. Der ehemalige Nationalverteidiger ist ein erstklassiger Schlittschuhläufer, der im Powerplay aufgrund seines knallharten Schusses von der blauen Linie eine echte Waffe für die Buam sein wird. Roland Hofer erwies sich zuletzt als zuverlässiger Verteidiger, der immer wieder gekonnt seinen Körper einsetzte und auch das Spiel nach vorne ankurbeln konnte. Ivan Tauferer und Christoph Vigl haben zuletzt enorme Fortschritte gemacht und werden auch im kommenden Winter genügend Eiszeit erhalten. Continental Cup: Zum 3. Mal Heimvorteil SPORT B 2017 Andreas Lutz Die Rittner Buam werden vom 17. bis 19. November die 3. Runde des Continental Cups ausrichten. Die Rittner erhielten zum 3. Mal nach 2014 und 2016 den Zuschlag für die Ausrichtung der letzten Qualifikationsrunde des internationalen Klub-Wettbewerbs. Die Buam haben im Jänner dieses Jahres auch das Super-Finale ausgerichtet. Heuer haben sie in der Gruppe E erneut Heimvorteil. Die Buam empfangen den französischen Klub Grenoble Bruleurs de Loups, Nomad Astana (Kasachstan) und den Gewinner der Gruppe C (Corona Brasov, DVTK Jegesmedvek Miskolc, Txuri Urdin San Sebastian und der Sieger der Gruppe A). Der Sieger und der Gruppenzweite von Klobenstein qualifizieren sich für das Super-Finale, das vom 12. bis 14. Jänner 2018 an einem noch zu bestimmenden Ort ausgetragen wird. RESTAURANT Info & Reservierung: +39 0471 345231 · info@parkhotel-holzner.com parkhotel-holzner.com · restaurant1908.com 35

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52