Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Eishockey 2016

Daniel Morandell die restlichen 7 italienischen Klubs zumeist nordamerikanische Ausländer unter Vertrag haben, ist Neumarkt europäisch geprägt. Neben 3 Tschechen steht ein Schwede im Team von Ekrt. 2 sehr junge Schlussmänner Zwischen den Pfosten ruhen die Hoffnungen auf 2 sehr jungen und talentierten Schlussmännern. Der erst 21-jährige Daniel Morandell und der um 3 Jahre jüngere Moritz Steiner werden im kommenden Winter das Neumarkter Tor hüten. Morandell war in den vergangenen 2 Jahren beim HCB Südtirol Alperia die Nummer 2 hinter Jaroslav Hübl, erhielt aber kaum Spielpraxis. Für den Kalterer ist jetzt die Zeit gekommen, regelmäßig zu spielen und auch Verantwortung zu übernehmen. Morandell wird großes Talent nachgesagt. Dieses hat er bei seinem Heimatverein SV Kaltern sowohl in der Serie B als auch in der Serie A bereits mehrmals unter Beweis Neues HC Neumarkt gestellt. Er ist ein Torhüter der modernen Generation und wird beim HCN als Nummer 1 starten. Trotz seines Christian jungen Alters strahlt er Willeit sehr viel Ruhe aus. Morandell zeichnen besonders seine Haltung zwischen den Pfosten und sein sehr gutes Stellungsspiel aus. Moritz Steiner wird den Konkurrenzkampf am Leben halten. Der 18-Jährige wusste in der abgelaufenen Serie-B-Saison auf der ganzen Linie zu überzeugen und erwies sich in 30 Spielen als sicherer Rückhalt. Mit starken Leistungen rechtfertigte er das Vertrauen des Vereins und Trainers WegWeiser SPORT B 2016 und machte einen großen Schritt in seiner Entwicklung. Steiner befindet sich mitten im Lernprozess, weshalb die Konstanz ein Handicap darstellen könnte. Der 29-jährige Torhütertrainer Jan Svaricek aus Tschechien wird den beiden Jungspunden mit wertvollen Tipps zur Seite stehen. Christian Willeit ist der neue Verteidigungsminister In der Hintermannschaft ist Christian Willeit der Leader. Der 29-Jährige ist seit einigen Jahren in Neumarkt privat glücklich geworden. Da der Brunecker Jungvater im Unterland auch berufstätig ist, kehrt er nach einem Jahr bei seinem Heimatverein HC Pustertal zum HCN zurück, dem er vor 2 Jahren zum größten Erfolg in der Vereinsgeschichte verholfen hatte. Am 5. April 2014 erzielte der robuste Abwehrrecke im 3. INL-Finalspiel in Feldkirch gegen Bregenzerwald nach 8.18 Minuten der Verlängerung den Siegtreffer zum 2:1 und hatte maßgeblichen Anteil am Meistertitel. Der ehemalige Nationalverteidiger ist sehr erfahren Wandern DesignUnterkünfte Entdecke Südtirol www.sentres.com Werben auf sentres.com? Wir beraten Sie gerne: 0471 051 232 - info@sentres.com größere Sichtbarkeit | näher am Gast | vermehrte Anfragen Einkehren Radfahren Einkaufen 21

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52