Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Eishockey 2016

10 SPORT B 2016 EBEL: HCB Südtirol Alperia (DEL2), Briancon (Frankreich), Frisk Asker (Norwegen) und zuletzt bei Tingsryds (Schweden) zu überzeugen wusste. Der US-Amerikaner stammt aus einer sportbegeisterten Familie. Er ist der jüngere Bruder der dreifachen Buckelpisten-Weltmeisterin Hannah Kearney, die 2010 in Vancouver Olympiasiegerin wurde und 4 Jahre später in Sotschi Bronze gewann. Marc-Olivier Vallerand ist in Südtirol dagegen ein alter Bekannter. In der Saison 2014/15 hinterließ der 27-jährige Frankokanadier beim HC Eppan in der Serie A Spuren. In 38 Spielen für die „Piraten“ brachte es der Flügelstürmer auf 60 Punkte (33 Tore). Er machte sich als harter Arbeiter nicht nur im Überetsch einen Namen. Trotz seiner Offensivqualitäten nimmt er auch die Defensivaufgaben sehr ernst. Bei den „Weiß-Roten“ soll Vallerand vor allem für Tempo, aber dank seiner starken Stocktechnik und seinem Zug zum Tor auch für die nötigen Treffer sorgen. Vallerand kann in Unter- und Überzahl eingesetzt werden und stellt sich stets in den Dienst seiner Mannschaft. Den Durchbruch hatte der Kanadier in der ECHL geschafft, wo er zwischen 2010 und 2014 für die Greenville Road Warriors 272 Partien bestritt und dabei 244 Mal skorte. Nur Nick Palmieri und Brodie Reid bestätigt Mit Nick Palmieri und Brodie Reid gelang es den HCB-Verantwortlichen nur 2 ausländische Spieler der vergangenen Saison zu halten. Der US-Amerikaner und der Kanadier zählten im vergangenen Winter aber zu den auffälligsten und spektakulärsten Akteuren im Galvanistraße 34 39100 Bozen -Infogra�k: M. Lemanski HCB Südtirol Alperia Gegründet 1933 Stadion Eiswelle 7200 Zuschauer HCB SÜDTIROL ALPERIA Tel 0471 915604 Fax 0471 200108 „weiß-roten“ Kader. Palmieri war am 17. Oktober 2015 ausgerechnet als Ersatz für den verletzten Brodie Reid verpflichtet worden und spielte sich mit seiner körperbetonten und spektakulären Spielweise schnell in die Herzen der Bozner Fans. Der 26-jährige Flügelstürmer, der 87 NHL auf dem Buckel hat, brachte es in 49 Spielen für den HCB auf 29 Punkte (13 Tore). Reid war in der vergangenen Saison zunächst vom Pech verfolgt, trumpfte aber im Play-off groß auf. Er wurde am 8. Oktober verpflichtet und feierte einen Tag später in Wien sein Debüt. Dieses war aber nur von kurzer Dauer. Nach gerade einmal 3 Wechsel wurde der rechte Flügelstürmer von einem Puck am Handgelenk getroffen, musste operiert werden und fiel 2 Monate aus. Am 11. Dezember feierte er im Heimspiel gegen Graz sein Comeback und ließ in der Folge immer wieder seine Klasse aufblitzen. Er ist ein sehr kompletter Stürmer, der technisch versiert ist. Er ist ein sehr schlauer und intelligenter Spieler, der stets mit viel Herz und Leidenschaft zu Werke geht. Für den HCB bestritt Reid im vergangenen Winter 33 Spiele und brachte es dabei auf 29 Punkte (8 Tore). Vor allem im Viertelfinale trumpfte die Nummer 15 groß auf. In den 6 Spielen gegen Linz gelangen dem „Play-off-Monster“ 12 Punkte (3 Tore), womit er in der „5. Jahreszeit“ die klare Nummer 1 bei den „Weiß-Roten“ war. Die „5. Jahreszeit“ soll dieses Mal über das Viertelfinale hinausgehen. In Bozen hätte wohl niemand etwas dagegen, wenn die 4. EBEL-Saison erst am 13. April 2017 zu Ende gehen würde. Präsident Otto Massimo Größter Erfolg EBEL-Meister (2013/14) 19 Mal Italienmeister (zuletzt 2011/12) mail@hcb.net www.hcb.net Nick Palmieri und Anton Bernard (rechts) HCB Südtirol Alperia Pos. Nr. Name Geboren cm kg 29 Jacob Smith (ITA/CAN) 01.05.95 180 83 92 Marcel Melichercik (SVK) 20.12.86 184 74 5 Max Everson (ITA/USA) 22.02.93 185 90 17 Alexander Egger 22.12.79 186 88 22 Clark Seymour (CAN) 18.05.93 194 98 44 Hannes Oberdörfer 04.04.89 182 93 65 Alex Gellert (ITA/CAN) 15.09.89 185 83 10 Daniel Glira 25.03.94 188 87 8 Marco Insam 05.06.89 188 92 9 Nick Palmieri (USA) 12.07.89 191 102 12 Andrew Yogan (USA) 04.12.91 191 93 13 Travis Oleksuk (CAN) 03.02.89 180 90 15 Brodie Reid (CAN) 25.08.89 183 85 18 Anton Bernard 18.04.89 178 82 19 Denny Kearney (USA) 27.01.88 185 86 20 Jesse Root (USA) 23.11.89 182 83 23 Markus Gander 16.05.89 186 90 68 Michele Marchetti 27.09.94 187 87 88 Marc-Olivier Vallerand (CAN) 17.04.89 180 81 93 Luca Frigo 30.05.93 183 88 94 Daniel Frank 21.03.94 187 90 Trainer: Tom Pokel (bestätigt) Tor Abwehr Angriff Prognose: Platz 3 Zugänge: Marcel Melichercik (HC Kosice/SVK), Jacob Smith (North Bay Battalion/OHL), Alex Gellert (Cortina), Max Everson (Atlanta Gladiators/AHL), Clark Seymour (Wheeling Nailers/ ECHL), Daniel Glira (HC Pustertal), Denny Kearney (Tingsryds/SWE2), Jesse Root (Missouri Mavericks/ECHL), Andrew Yogan (Cincinnati Cyclones/ECHL), Marc-Olivier Vallerand (La Chaux-de- Fonds/NLB), Travis Oleksuk (Hartford Wolfpack/AHL), Michele Marchetti (HC Fassa), Luca Frigo (Valpellice) Abgänge: Daniel Morandell (Neumarkt/ AlpsHL), Roland Hofer (Rittner Buam/ AlpsHL), Sean McMonagle (Znojmo), Brett Flemming (KLH Chomutov/TCH), Joel Broda (Linz), Taylor Vause, Jerry Pollastrone (beide Vienna Capitals), Steve Saviano, Alex Foster (beide Belfast Giants/GBR), Matt Pope (Tohoku Free Blades/Asia League), Nate DiCasmirro (Jesenice), Jaroslav Hübl, Luca Franza (beide Ziel unbekannt)

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52