Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Bauen und Sanieren 2017

ikt &Denkfabrik kürzung ergibt den Namen des NOI Technologieparks. Ein Name, der auch die Besonderheit Südtirols widerspiegelt: Je nach Aussprache klingt NOI wie das italienische Wort für „wir“ oder wie das südtirolerische Dialektwort für „neu“. In diesen Bereichen werden Forscher, Studierende und Unternehmer zusammen an Innovationen tüfteln. Dafür entstehen voll ausgestattete State-of-the-Art-Labors und -Werkstätten. Unternehmen können diese Infrastrukturen und verschiedene Innovationsservices für sich nutzen, werden damit Teil des NOI-Netzwerks und profitieren vom Know-how- und Technologietransfer zwischen Forschung und Wirtschaft. Unternehmen haben die Möglichkeit, Labors und Betriebsräume anzumieten oder sich fest im Technologiepark anzusiedeln. So wächst der NOI Techpark mit seinen Nutzern. 01/2017 Geschichte zumNOI-Areal: Vonder Schwerindustrie zum Technologiepark DerNOI Techparkentstehtauf dem Gelände der 1937 errichtetenehemaligen Aluminiumfabrik Montecatini, seit den 1990er-Jahren unterdem Namen„Alumix“ bekannt. Die Fabrik zeugt vonder Strategiedes faschistischen Regimes unterBenitoMussolini, Südtirol zu industrialisieren und das Land durch die Umsiedlung italienischer Arbeiter zu italianisieren. Zwischen 1937 und 1940 wich die Kulturlandschaftsüdlich der Landeshauptstadt Bozendem Bau der riesigen Fabrik: Die Aluminiumschmelzeverschlang Unmengen Strom, der vonumliegenden Kraftwerken zu den zwei großen Transformatorenhallen der Fabrik floss. Die monumentalen Kopfgebäude„Bolzano 1“ und „Bolzano 2“,indenen einst die Transformatorenstanden, sind heutewegen ihrer architektonischen Bedeutung unter Denkmalschutz.„Bolzano 1“ wurde 2008 für die Kunstbiennale Manifesta 7restauriertund warseither mehrmals Schauplatz kultureller Veranstaltungen. DieGeschichte des Areals: 1937 bis 1940: Inbetriebnahme des Aluminiumwerks „Bolzano 1“ und„Bolzano 2“ 1940 bis 1945:Produktion vonzweiDrittelndes gesamten Aluminiums Italiens 1991: Übernahme des Werksdurch FirmaAlumix 2004: Transformatorenhäuser unterDenkmalschutz gestellt 2006: Landesregierung beschließt die Nutzung der denkmalgeschützten Gebäude als Technologiepark 2007: Ausschreibung des Planungswettbewerbs,den John Norman Leslie Oldridge und Chapman Taylor LLP (UK) zusammen mit Arch.Claudio Lucchin gewinnt 2010 bis 2012: Landesregierung genehmigt strategisches Konzept für gesamtesAreal. 2013 bis 2015: Ausschreibung der Arbeiten, Baubeginn 2017: im Herbst geplante Eröffnung des NOI Techpark 7

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68