Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Bauen und Sanieren 2017

20 01/2017 aktuell Böden für Balkon &Terrasse Welcher Bodenbelag ist für welches Einsatzgebiet geeignet? Naturholz, Fliesen, Stein: Beiden Bodenbelägen für Terrasse und Balkon ist die Auswahl inzwischen ähnlich groß wie im Wohnbereich. Die Wahl des passenden Bodens ist eine der wichtigsten Entscheidungen beim Planen von Balkon und Terrasse: Denn der Charakter des jeweiligen Materials wirkt sich unmittelbar auf das Raumgefühl im Freien aus. Holz bringt Wärme und Wohnlichkeit, Beton wirkt kühl und technisch, Naturstein sorgt für einen individuellen Ausdruck –für jeden Stil findet sich der passende Bodenbelag. Mit „Stil“ ist hier allerdings nicht nur der persönliche Geschmack gemeint, sondern auch die Architektur des Hauses, des Balkons oder der Außenflächen, die einen neuen Bodenbelag erhalten sollen. Denn ausgehend vom Vorhandenen, können mit Holz, Stein oder Beton bewusst Akzente gesetzt werden, die die Wirkung der Architektur in die eine oder andere Richtung lenken. RenovierterAltbau oder Neubau Einem sachlich-modernen Wohnhaus kann eine großzügige Holzterrasse als warmer, natürlicher Kontrast richtig guttun, während Bodenbeläge aus Beton oder Stein die unterkühlte Wirkung der Architektur noch unterstreichen. Bei Altbauten hingegen wirkt eine neue Holzterrasse in den ersten Jahren oft wie ein Fremdkörper, während ein Natursteinboden ein älteres Haus meist auch optisch gut ergänzt. Stil und Aussehen sind aber bei weitem nicht die einzigen Punkte, die bei der Wahl des Bodenbelags zählen. Entscheidend ist auch, wie tiefgreifend die baulichen Veränderungen sind, die ein Material nötig macht. Und da sind die Unterschiede immens: Während Holzdielen und -fliesen ohne weiteres über bestehenden Balkon- und Terrassenböden verlegt und auch wieder abgebaut werden können, ersetzen Beton- und Natursteinböden meist den bestehenden Bodenbelag und werden mit größerem Aufwand fest verlegt. Daraus folgt: Werselbst neu baut oder seinem eigenen Haus einen frischen Akzent verpassen will, hat freie Auswahl –die Grenze setzen hier nur Stil und Kosten. Werdagegen keine baulichen Veränderungen vornehmen kann oder die Kosten scheut, ist mit einfachen Lösungen aus Naturholz oder dem Holz-Kunststoff-Mix WPC gut beraten. Holz als Boden für Balkon und Terrasse Für viele ist Holz nach wie vor ganz einfach das schönste Bodenmaterial –imHaus wie im Garten. Und sie haben gute Argumente auf ihrer Seite: Holz wirkt nicht nur optisch warm, sondern hat auch eine angenehme Optik und lässt sich vielseitig einsetzen. So lassen sich wetterfeste Outdoor-Dielen nicht nur als herkömmlicher Bodenbelag auf Rasenniveau verlegen, sondern auch für eine leicht erhöhte Terrasse nutzen, die einen bestehenden Beton- oder Steinboden überdeckt. Der Aufwand hält sich in Grenzen: Üblicherweise werden die Dielen einfach auf einem Holzrahmen verschraubt, der auf dem Boden aufliegt oder über einem Fundament aufgeständert wird. Showroom in Meran/Sinich · J. Kravogl Straße 1 Tel. 0473 490 929 · Fax0473 787 382 Beratung · Verkauf · Verlegung Sanierungsarbeiten... ... alles auseiner Hand www.fliesenservicekg.it info@fliesenservicekg.it

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56
Page 57
Page 58
Page 59
Page 60
Page 61
Page 62
Page 63
Page 64
Page 65
Page 66
Page 67
Page 68