Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Bauen Sanieren

01/2016 nnel bis zur Expo in Mailand und ebenso von den Beamten des Landes gelobt. Die bereits fertiggestellten und zum Teil begrünten Deponien sind eine „Augenweide“ schwärmt z.B. Ingenieur Herbert Gruber, der direkte Verbindungsmann von Erdbau zur STRABAG. 60 Meter hoch, 500 Meter lang und 2 Millionen m³ Die große Tunnelfräße mit 9 Meter Durchmesser (!) bohrt sich jeden Tag 30 Meter weit durch den Berg und liefert täglich ca. 3.000 m³ Ausbruch-Material in die Hauptdeponie am Zenzenhof. Dieses wird per Förderband durch die Tunnelröhre sieben Tage die Woche nach außen zur Deponie Brennerbasistunnel, Querstollen Ampass Expo Mailand – Pavillon Swiss befördert. Mit großen Frontladern und LKWs von Erdbau wird das Material übernommen, auf der Deponie verteilt und zu einem riesigen Damm aufgeschüttet. Dabei gibt es genaue Vorgaben, was Neigungswinkel, Materialbeschaffenheit der verschiedenen Schichten und Abschnitte, Breite, Höhe usw. betrifft, einzuhalten. Pro Tag werden von Erdbau etwa 220 LKW-Ladungen Material bewegt und verarbeitet. Erdbau hat die Aufgabe den Damm aufzuschütten und dabei alle Lagen von 60 cm mit einer 15-Tonnen-Walze zu verdichten. Nach jeweils drei Schichten zu 60 cm wird per Computer die Festigkeit und Dichte des aufgeschütteten Materials 19

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56