Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Bauen Sanieren

46 01/2016 Eine Brücke ist in erster Linie eine funktionale Konstruktion, doch begleitet Brücken auch eine Symbolkraft, welche nicht zuletzt in vielen sprachlichen Metaphern Ausdruck findet: Wir schlagen Brücken, wir bauen jemandem goldene Brücken, und wir reißen Brücken hinter uns ein. Brücken lassen uns Menschen nicht gleichgültig, und sie versetzen uns nicht selten in ehrfürchtiges Staunen. Neben den beeindruckenden architektonischen Leistungen, welche der Mensch im Brückenbau erbracht hat, geht von diesen Bauwerken vor allem aufgrund ihres verbindenden Charak- aktuell Vierschach: Eine neue Fu ters seit jeher eine hohe Faszination aus. Brücken vereinen – manchmal ganze Völker oder Kulturen. So zum Beispiel die beiden Bosporus-Brücken in Istanbul: Sie führen Asien mit Europa zusammen, den Orient mit dem Okzident. Eine wichtige Verbindung Die Fußgängerbrücke in Vierschach an der Talstation zum Skigebiet der Sextner Dolomiten verbindet weder Völker noch Kulturen, und dennoch beeindruckt das Bauwerk durch seine Innovation und Leichtigkeit. Auf 105 Metern Länge verbindet die Fußgängerbrücke den Bahnhof Vierschach mit der Servicestelle Punka an der Talstation des Skigebiets Sextner

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56