Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Bauen Sanieren

8 INFO-PR 01/2016 Stahlbau Pichler: „Glokale“ Realität Stahlbau Pichler ist seit über 35 Jahren fest verwurzelt in Südtirol. In den letzten Jahren hat ein Internationalisierungsprozess und Marktaufbau begonnen, der das Unternehmen vor immer neue Herausforderungen stellt: einerseits erfolgreich lokal verortet zu bleiben und andererseits global zu agieren. Den Ideen der Auftraggeber Gestalt zu geben – so lautet das oberste Ziel von Stahlbau Pichler. Die wichtigsten Ressourcen dabei sind die Mitarbeiter und die aus vielen Jahren gewonnene Erfahrung. Auf dieser sicheren Grundlage hat sich Stahlbau Pichler vom kleinen Handwerksbetrieb zum Industrieunternehmen entwickelt. Stahlbau Pichler verwirklicht firmenintern die Planung, Produktion, Lieferung und Montage der Stahlstrukturen und Fassaden aus Metall und Glas. Mehr als 200 fachmännisch ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten Know-how, Wissen und Erfahrung. Je mehr davon in ein Projekt einfließt, umso wertvoller und nachhaltiger ist das Ergebnis. Zum Projekt-Portfolio zählen Architektur- und Industriebauten, Infrastrukturen, Brücken sowie komplexe Sonderkonstruktionen. Pertinger GmbH, Vahrn Lokal: komplettes Projektmanagement Viele Kunden übergeben dem erfahrenen Unternehmen das komplette Projektmanagement, das bedeutet, Stahlbau Pichler steht dem Kunden als alleiniger Ansprechpartner für alle Gewerke zur Seite und übernimmt die komplette Koordination des Bauvorhabens, inklusive der Überwachung der Qualitätsstandards, der Einhaltung des Budgets sowie der termingerechten Übergabe des schlüsselfertigen Baus. So entstand 2015 der neue Firmensitz des Traditionsunternehmens Pertinger in Vahrn. Auch bei diesem Bauvorhaben übernahm Stahlbau Pichler als Generalauftragnehmer die komplette Bauaufsicht und stand dem Bauherrn bei der Planung, Produktion und Ausführung sämtlicher Arbeiten als kompetenter Partner zur Seite. Auf diese Weise konnte das Gebäude in Rekordzeit unter der flexiblen Berücksichtigung aller vom Auftraggeber gewünschten Variationen und Optimierungen ausgeführt werden. Derzeit steht ein weiteres Projekt vor der Fertigstellung – die Wäscherei Haas in Auer. Individuelle Lösungen Aber auch Speziallösungen, Sonderkonstruktionen und individuelle Projekte, wie z.B. das neue Gewächshaus in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran, gehören zum Foto: ©OskarDaRiz

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52
Page 53
Page 54
Page 55
Page 56