Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Alpine Technologien 2016

16 07/2016 Die Dorflifte sind in den meisten Skidörfern im Land Vergangenheit. Nun sollen diese in Form von Förderbändern eine Renaissance erleben. Das Land wird diese Anlagen in Zukunft finanziell unterstützen. Dazu Landeshauptmann Arno Komaptscher: „Diese kleinen Lifte haben im Dorf vor allem einen sozialen, denn einen sportlichen Charakter.“ Dem Beschluss seien viele Diskussionen in den Gemeinden vorausgegangen. „Meist sind es die Gemeinden, die ihre kleinen Dorflifte bzw. ein Förderband bezuschussen, um diese Dorfeinrichtung am Leben zu erhalten. Und so ist an uns immer wieder der Wunsch herangetragen worden, ob wir da nicht unter die aktuell Die Dorflifte sind tot, es lebe d Der Zauberteppich als Dorflift: ganzjährig nutzbar – jetzt gefördert Arme greifen könnten. Denn mit diesen Dorfliften ist kein Geld zu verdienen, aber damit lernt die nächste Skifahrer- Generation“, ist der Landeshauptmann überzeugt. Unterstützung nur für kleine Gebiete Jeder Gesuchsteller kann ans Land maximal zwei Gesuche stellen. Höchstbetrag der Investition: 250.000 Euro. „Je nach Typologie übernimmt das Land dann bis zu 80 Prozent der Investitionskosten“, berichtet Kompatscher. Skigebietbetreiber, aber auch Gemeinden können sich um eine Förderband- Förderung beim Land bewerben. „Für große Skigebiete ist ein solches Förderband finanziell eher ein Klacks; wir denken eher an die kleinen“, meint der Landeshauptmann. Wie viel derartige Förderbänder kosten, weiß der ehemalige Präsident Gleich informieren unter 348 2259 465 (Hr. Kaneider - Sunkid Italien) www.sunkid.it

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52