Get the FLASH PLAYER to view this magazine:

Get Adobe Flash player

- or -

View as HTML version

Radius Alpine Technologien 2016

Bauen im expandierten Gelände, darauf ist die Karl Wieser OHG spezialisiert. Damit ist das Unternehmen aus Mühlen in Taufers geschätzter Ansprechpartner von Skigebietsbetreibern. Als Beispiel drei Projekte, die im Sommer mit Know-how und entsprechender Erfahrung realisiert wurden. Am Kronplatz die neue Skipiste „Hinterberg“ samt Beschneiungsanlage, in Arabba–Porta Vescovo die Kabinenbahn „Portados“ und in Gröden die neue Beschneiungsanlage für die „Saslong“. Das Unternehmen Wieser wurde 1964 von Karl Wieser mit dem Schwerpunkt Erdbewegungs- und Sprengarbeiten gegründet und mit ständig neuen Ideen, technischem Knowhow und Innovationsfreude zum Erfolg geführt. Heute beschäftigt das Familienunternehmen unter der Führung von Franz Wieser 70 bestens ausgebildete Mitarbeiter und Spezialisten für den leistungsstarken Maschinenpark. Kronplatzpisten „Hinterberg“ und „Belvedere“ Am Kronplatz galt es, die Skipiste „Hinterberg“ zu erweitern und die Piste „Belvedere“ zu optimieren; eine neue Beschneiungsanlage wurde verlegt, und die Flächen wurden wieder begrünt. Ziel ist es, mit weniger technischem Schnee die Pisten optimal zu präparieren. Im Einsatz waren große Schubmaschinen aus dem leistungsstarken Maschinenpark von Karl Wieser OHG. Die Arbeiten begannen Anfang August und wurden termingerecht fertig gestellt. aktuell 07/2016 23 Neue Skipisten mit Wieser OHG Schneesicherheit für Weltcup-Piste „Saslong“ Auch die Weltcup-Veranstalter in Gröden setzten auf die Professionalität der Wieser OHG. Damit es auch in Zukunft keine Absagen des Weltcuprennens wegen Schneemangel auf der berüchtigten „Saslong“ gibt, wurde die gesamte Bescheinungsanlage optimiert und zum Teil verstärkt. Über 3000 Meter neue Leitungen wurden verlegt und zwei neue Pumpstationen errichtet. Somit benötigt man nur noch wenige kalte Tage, um die komplette Rennstrecke zu beschneien. Auch diese Arbeiten wurden in kürzester Zeit termingerecht realisiert. Neue Kabinenbahn für Arabba–Porta Vescovo Schon im Mai begannen die Arbeiten für die neue Kabinenbahn „Portados“ in Arabba. Zur Errichtung von Berg- und Talstation wurden große Aushübe – teilweise auch in hartem Fels – getätigt. Hierzu bedurfte es der Erfahrung der erprobten Sprengmeister und eines geeigneten Equipments für umsichtige Spitzarbeiten. Beim Aushub der Bergstation war der 101. Liebherr-Bagger „R936“ im Einsatz. Dank der neuen Kabinenbahn „Portados“ kann der steile, oft hügelige Einstieg auf der Porta Vescovo vermieden werden – zur Freude mancher Skifahrer. Karl Wieser OHG Taufererstraße 4 | 39032 Mühlen in Taufers Tel. 0474 659 001 info@wieser.it | www.wieser.it Olang–Kronplatz: Piste Hinterberg und Belvedere Saslong/Gröden: Eine neue Beschneiungsanlage Arrabba–Porta Vescovo: Kabinenbahn Portados

Page 1
Page 2
Page 3
Page 4
Page 5
Page 6
Page 7
Page 8
Page 9
Page 10
Page 11
Page 12
Page 13
Page 14
Page 15
Page 16
Page 17
Page 18
Page 19
Page 20
Page 21
Page 22
Page 23
Page 24
Page 25
Page 26
Page 27
Page 28
Page 29
Page 30
Page 31
Page 32
Page 33
Page 34
Page 35
Page 36
Page 37
Page 38
Page 39
Page 40
Page 41
Page 42
Page 43
Page 44
Page 45
Page 46
Page 47
Page 48
Page 49
Page 50
Page 51
Page 52